HOTEL TIGMIZA SUITES AND PAVILLONS

HOTEL TIGMIZA SUITES AND PAVILLONS

Hallo meine Lieben,

pünktlich zum neuen Wochenbeginn zeige ich Euch einen neuen Ausschnitt aus unserer vergangenen Reise in das wunderschöne Marrakech in Marokko. In meinem letzen Blogpost habe ich Euch von unserem ersten Stop in dem märchenhaften Hotel Dar Les Cigognes berichtet, welches sehr zentral in der Altstadt von Marrakech liegt. Das war insofern großartig, da wir dadurch sehr schnell an alle bekannten und berühmten Plätze der Stadt kommen konnten.

SCHLAFEN VOR DEN TOREN DES PARADIESES

Das Hotel Tigmiza Suites and Pavillons ist dagegen völlig anders. Wir waren zunächst etwas verwundert, warum wir in Richtung Wüste bzw. Atlas-Gebirge fahren. Off-Topic: während der Fahrt zum Hotel konnte Mirza auf der westlichen Seite ein kleines Zelt ausfindig machen. Verwudnert fragen wir den Fahrer, was das wohl sei – Mirza tippte nämlich auf eine Dinner-Location, da es doch sehr idyllisch aussah. Nach anfänglichen Verständigungsschwierigkeiten in englischer Sprache – Marokko war nämlich sehr lange Zeit eine französische Kolonie und daher ist eine der offiziellen Sprachen französisch – hat uns unser netter Fahrer erklärt, dass es sich um folgendes handelt. Undzwar hat sich wohl ein sehr reicher arabischer Geschäftsmann/Familienmitglied des arabischen Herrschers von Abu Dhabu ein ca. 5 Quadratkilometer großes Anwesen dort gekauft, in dem riesige Villen extra für diese Person erbaut worden sind. Jedoch bevorzugt er es, sofern er dieses palastähnliches Anwesen besucht, vor den Toren in diesem Zelt zu übernachten, um mit der  Natur verbunden zu sein. Auf jeden Fall interessant.

HOTEL TIGMIZA SUITES AND PAVILLONS

Nun denn, zurück zu unserer Fahrt bzw. Aufenthalt in dem Hotel Tigmiza Suites and Pavillons. Das Hotel wurde erst vor einigen Jahren erbaut und gleicht wahrlich einem Palast. Es liegt mitten im Niemandsland (nicht negativ gemeint) und wir konnten dort ehrlich gesagt von dem Trubel der Stadt Abstand nehmen und doc entspannen. Natürlich ist der Monat Februar nicht die High-Seasons des Jahres und dementsprechend war das Hotel nicht überfüllt. Unsere Suite trug das Motto „GREEN ROOM“, abgeleitet aus islamischen Glaubensverständnis für die Farbe Grün, der Bedeutung „Hoffnung“ sowie der Überzeugung, dass der Prophet Mohammed (Friede sei mit Ihm) grün getragen hat sowie seine Erben.

Eines der Highlights war unser Besuch im hoteleigenen Kinoraum. Wir konnten gegen einen Aufpreis von rund 25 EUR den Kinoraum um Untergeschosses für einen Film buchen, das bedeutet, dass keiner! mit uns gemeinsam im Kino war. Ich muss ehrlich sagen, dass es doch sehr cool war, ganz alleine mit Miki einen spannenden Film anzugucken 🙂 Denn abends um diese Jahreszeit ist es doch sehr kalt. Zwar ist es tagsüber meistens sehr sonnig und warum (rund 20 Grad), jedoch kühlt es abends nach Sonnenuntergang doch sehr schnell ab.

So ich hoffe ich konnte Euch wie immer einige Insights zu unserer Reis geben und Euch für diese tolle Stadt begeistern 🙂 Im nächsten und vorletzten Post meiner Marrakech Journey wird es „KÖNIGLICH“ werden, also seid gespannt 🙂 Eure Sara

In freundlicher Kooperation mit Hotel TigmizaThe Asia Collective

2 Kommentare zu diesem Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.